HOME

SHK Schempp-Hirth
back
     
Informationen / Information Technische Daten / Caractéristiques principale Bilder / Photos

Das Segelflugmodell SHK ist eine Weiterentwicklung der Standard-Austria, die 1958 von Ing. Rüdiger Kunz - Österreich konstruiert wurde. 1965 wurde die Standard Austria durch die Mitarbeit von Klaus Holighaus bei Schempp-Hirth, Kirchheim (S-H-K) neu überarbeitet. Die Spannweite wurde von 15 auf 17 m vergrößert und die SHK erhielt ein Einziehfahrwerk. Die ab 1967 gebauten SHK-67 hatten im Rumpfheck einen abwerfbaren Bremsfallschirm.

Als Vorbild für das Modell im Maßstab 1:4,25 diente die zeitweise auf dem Segelfluggelände Übersberg bei Reutlingen stationierte SHK, Werk-Nr. 27, Kennzeichen D-5445. Das Modell mit einer Spannweite von 4000 mm entstand mit Hilfe von Plänen der Fa. Schempp-Hirth. Die neue Auflage dieses Modells wurde völlig überarbeitet und auf den heute üblichen Standard gebracht.

Der GfK-Rumpf besitzt angeformte Rumpf-Flügel Übergänge sowie eine Führung des Kabinenrahmens. Das Heckteil ist abnehmbar - Zugang zur Lagerung und Ansteuerung des Pendelleitwerkes (siehe Foto). Die Cockpitteile aus Kunststoff liegen dem Baukasten bei.

Die Tragflächenbefestigung bildet ein Rundstahl mit Ø 12 mm geführt in einem Messingrohr, eine Tragflächensicherung liegt bei. Als Wurzelprofil wurde ein modifiziertes Profil Selig S 4233 gewählt, im Verlauf der gesamten Spannweite in zwei Schritten modifiziert. Außerdem bekam die Tragfläche eine geometrische Schränkung. Diese Auslegung gewährleistet ausgezeichnetes Flugverhalten besonders in Kreisen, das heißt im Thermikflug.
Um die Schwerpunktlage ohne viel Blei einstellen zu können sind die Leitwerke mit Balsa beplankt.
Die Flugeigenschaften des Modells sind ausgewogen, ideal für das Thermikfliegen und nicht allzu harten Windbedingungen am Hang. Nach eigenem Ermessen kann ein Einziehfahrwerk beziehungsweise eine Schleppkupplung eingebaut werden.

Der Modellbausatz (AN-1125-00 mit Styro-Flächen) enthält:
Ausführliche Bauanleitung, detaillierter Bauplan mit Fernsteuerungseinbau, GfK-Rumpf mit Endkappe, fertig Abachi-beplankte Styroporflächen mit Aussparungen für die Bremsklappen und Servos, Querruder bereits verkastet, fertig Balsa-beplankte Styropor-Leitwerke, Cockpit-Tiefziehteile, Kabinenhaube, Rundstahl ? 12 mm mit Messingrohr, zweistöckige Bremsklappen, Tragflächensicherung, Stanzteile aus Sperrholz, Kleinteile und Dekorbogen.

Der Modellbausatz (AN-1125-01 mit Rippen-Flächen) enthält:
Einen großen und präzise gefertigten GfK-Rumpf mit Endkappe, eine Klarsicht-Cockpithaube mit Kabinenrahmen, Rundstahl zur Flächenbefestigung, zweistöckige Bremsklappen, Tragflächensicherung, diverse Stanzteile aus Sperrholz, Kleinteile und Dekorbogen. Weiter enthalten sind alle Teile die zum Bau der Tragflächen benötigt werden, je nach Ausführung fertig Abachi-beplankte Styroporflächen und fertig Balsa-beplankte Styropor-Leitwerke oder den kompletten lasergeschnittenen Rippenbausatz mit Holmen und Leistenmaterial. Eine ausführliche Bauanleitung führt Schritt für Schritt durch die Fertigstellung des Modells.


Le SHK était basé sur le planeur acrobatique monoplace Standard Austria, conçu par Ruediger Kunz en 1958. En 1965 le Standard Austria a été redessiné par l'entreprise allemande Schempp-Hirth à Kirchheim (S-H-K) avec l'aide de Klaus Holighaus. La nouvelle version avait une envergure de 17 m et un train rentrant. En 1967 les SHK-67 était équippés avec un frein parachute à l'arrière du fuselage.

Cette maquette est une évocation à l'échelle 1:4,25 à partir des plans fournis par Schempp-Hirth du SHK, numéro 27, qui était stationné pendant un certain temps à Uebersberg près de Reutlingen.

Le modèle est fourni avec un fuselage en fibre de verre, une verrière moulée sous vide et des pièces pour l'intérieur du cockpit. L'empennage peut être démonté pour accéder au mécanisme de l'empennage en V.

Le profil d'aile est un S 4233 modifié et les ailes ont un vrillage qui améliore le comportement en vol ainsi que les capacités à prendre les thermiques.

Le SHK est un planeur au bon comportement qui est idéal pour le vol thermique et la pente. Un train rentrant et un crochet de largage sont disponibles.

La maquette est disponible en deux versions.

Art-No. 1125/00 est fourni ARTC “preque prêt à être entoilé” avec les ailes coffrées en obechi. L'empennage en V est en balsa coffré pour réduire le poids. Les ailes sont découpées pour recevoir les servos et les aérofreins.

Art-No. 1125/01 est fourni avec les noyaux d'ailes découpés laser et les pièces pour l'empennage en V. Le célèbre gabarit de montage aero-naut rend la construction facile et précise. Le coffrage en obechi de qualité est découpé au laser pour une construction aisée. Un tissu de renfort encollé spécial au dos du coffrage rend la manipulation simple.

Contenu du kit:
Fuselage en fibre de verre de haute qualité avec partie arrière démontable, verrière moulée sous vide avec couple, éléments de montage des ailes, aérofreins en aluminium, verrous d'aile, pièces en balsa et CTP, petits éléments et décalques. En fonction de la version du kit, les ailes coffrées et l'empennage coffré ou bien les pièces pour les réaliser. Une notice de construction détaillée vous aidera à réaliser ce magnifique planeur.


Technische Daten Ref.-Nr.: AN-1125-xx Caractéristiques principale
Spannweite (mm) 4000 Envergure (mm)
Länge (mm) 1501 Longeur (mm)
Flächeninhalt (dm²) 80.6 Surface (dm²)
Gewicht (g) 4300 Poids (g)
Flächenbelastung /g/dm²) 55.35 Poids en ordre de vol (g/dm²)
RC-Funktion
Seiteruder Gouvernail de direction
Höhenruder Gouvernail de profondeur
Querruder Aileron
Störklappen Spoilers
Schleppkupplung attelage de remorquage
Fonctions RC

  HOME     back